Aus Blimey! Games wird Slightly Mad Studios, alle Rennspielprojekte gesichert

Die Insolvenz der 10 TACLE STUDIOS AG hat auch das Tochterunternehmen Blimey! Games erfasst. Erwerb aller Vermögenswerte und Übernahme der gesamten Belegschaft durch Ian Bell sichern alle Rennspielprojekte.

Aus Blimey! Games wird Slightly Mad Studios, alle Rennspielprojekte gesichertUnmittelbar nach Bekanntwerden der Insolvenz der 10TACLE STUDIOS AG im August 2008, versicherte das Tochterunternehmen Blimey! Games, dass keinerlei Auswirkungen auf die aktuellen Projekte Ferrari Project (Arbeitstitel) und Kart Attack (Arbeitstitel) oder das Studio selbst zu befürchten sind.

Vier Monate später stellt sich die Tragweite die das wirtschaftliche Aus von 10T mit sich gebracht hat allerdings in einem anderen Licht dar. Wie jetzt bekannt wurde, musste am 08. Januar offiziell Insolvenz angemeldet werden. Das Londoner Unternehmen David Rubin & Partner wurde als Gemeinschaftsverwalter damit beauftragt den Fortbestand des Softwareentwicklers zu sichern, nachdem klar wurde, dass die Auswirkungen des Konkurses des Mutterunternehmens auch für Blimey! zur Insolvenz führen würden.

"Wir haben alles so lange wie möglich weiterlaufen lassen, einfach auf Grund der unglaublichen Arbeit die das Team in unser eigenes Überlebensprojekt gesteckt hat und der Geduld unseres Publishers. Leider war das unter wirtschaftlichen Aspekten nicht weiter tragbar und offensichtlich, dass eine Entscheidung getroffen werden muss, wenn wir nicht alles verlieren wollen", so der frühere CEO und Creative Director von Blimey! Games, Ian Bell, in einer Stellungnahme.

Die Verwalter der Konkursmasse von 10T/Blimey! haben einer für alle Seiten positiven Lösung zugestimmt und grünes Licht für den Verkauf aller Vermögenswerte an die von Ian Bell neu gegründete Firma Slightly Mad Studios Limited erteilt. Damit werden nicht nur die Gläubiger von Blimey! einen Großteil, wenn nicht sogar alle, ihrer offenen Zahlungen erhalten, sondern auch alle Beschäftigten von Blimey! werden weiterbeschäftigt.

"Der Verkauf beendet die Phase von Monaten voller Ungewissheit und Sorgen die alle Betroffenen durchgestanden haben. Wir können nun wieder nach vorne schauen und uns auf die Entwicklung unserer bestehenden, viel versprechenden und auf zukünftige Projekte konzentrieren", zeigt sich Ian Bell abschließend über den positiven Ausgang zufrieden.

Rennspielfans dürfen somit weiter der Veröffentlichung von Ferrari Project (Arbeitstitel) und Kart Attack (Arbeitstitel), entgegenblicken, sowie auf demnächst neue Informationen zu beiden Titeln.



News zum Thema



aktuelle News

aktuelle Screenshots

aktuelle Videos

aktuelle Downloads

Most Wanted Content

Rennspiele-Specials

Links

Sim Racing System

GTA 5 - Mehr Infos

Syndication

Für Webmaster, die unsere News auf der eigenen Website einbinden wollen, bieten wir bereits eine Reihe von technischen Möglichkeiten an. Wir liefern aber auch spielebezogene und angepasste Feeds. Sprecht uns an!




AGB und Datenschutz - Impressum - Presse - Feedback - Newsfeed - Partner werden - Weiterempfehlen

Wir verschreiben uns dem Genre Rennspiele, berichten über aktuelle Xbox One, Xbox Series S und X und PS5, PS4, PS3-Rennspiele, kostenlose Rennspiele, Rennspiele für PC, Xbox 360 und andere Plattformen, liefern frische Bilder und Videos und stellen Demos zum Download bereit.

© 2018 - Alle Rechte vorbehalten

SimRacing Deutschland e. V.

MMORPG Games

Underground-Race

Sim Racing Links

NFS-Planet.de

Virtual Motorsport

PlayStation Sport Verein

P1-Gaming

NFS Streetdogs

Trackmania-Design

Gran Turismo Racing Point

Alle Partner - Partner werden

Suchmaschinenoptimierung (SEO), Webdesign und CMS Lö¶sungen

Formel 1, Motorsport, DTM, Rallye, Motorrad, MotoGP, Superbike, Formelsport und US-Racing: News, Fotos, Videos, Ergebnisse, Statistiken und vieles mehr

*/