Ridge Racer

Mit Ridge Racer bringt der japanische Entwickler Namco ein Stück Rennspiel Geschichte auf Sony’s Handheld, die Playstation Portable, kurz PSP genannt. 1995 erschien der aller erste Ridge Racer-Titel auf der PSone und begründete damit das Arcade- Rennspiel-Genre. Seither sind insgesamt drei Nachfolger, den Sim-Ableger R:Racing ausgenommen, erschienen.

Diese Tradition macht sich Ridge Racer für die PSP zu nutzen indem es alle Strecken, die bisher in einem Teil der Serie aufgetaucht sind, in einem Spiel vereint. Natürlich sind auch einige der alten bekannten Rennwagen wieder mit dabei. Am bewehrten Arcade Spielprinzip hat man nichts Grundlegendes geändert. Noch immer lautet die oberste Devise driften, was das Zeug hält. Eine halbwegs realistische Fahrphysik sucht man bei Ridge Racer vergebens. Am schnellsten geht es im gleichmäßigem Drift um die Kurven und die Bremse wird zur Statistin degradiert. Als kleine Erweiterung zu guten alten Gameplay hat man dem Spiel, vielleicht im Zuge der aktuellen Nitro-Hysterie, einen frei abrufbaren Turbo-Boost verpasst. Passenderweise wird dieser Boost durch gelungene Drifts aufgefüllt, sodass es nicht möglich ist ein Rennen nur durch permanentes Dauer-Boosten zu gewinnen, sondern auch Fahrkönnen von Nöten ist.

Für die perfekte Kontrolle über die Vehikel sorgt die Analog-Steuerung der PSP. Dadurch lassen sich die Wagen im Vergleich zu bisherigen Handheld-Rennspielen sehr genau um die Kurse zirkeln. Auch technisch wird klar, dass Ridge Racer ein Arcade-Rennspiel der nächsten Handheld-Generation ist. Das Spiel wird komplett in 3D dargestellt und die Wagen verfügen sogar über opulente Lichtreflexionseffekte. Auch der Boost wird dementsprechend mit einem leichten Unschärfe-Effekt unterstützt. Als Opfer muss der Spieler dafür mehr oder weniger kurze Ladezeiten in Kauf nehmen, denn die PSP nutzt so genannte UMD (Universal Media Disk).

Weil Ridge Racer ein absoluter Arcade-Renner ist legt es keinen Wert auf Original-Lizenzen für die Fahrzeuge oder gar ein Schadensmodell. Dementsprechend ist weder das eine noch das andere im Spiel enthalten. Typisch für Ridge Racer ist auch wieder einmal der Elektronik-/Techno-Soundtrack. Während der Einzelspieler-Modus mehr oder weniger nur dazu dient neue Autos und Strecken freizuspielen, sorgt der Mehrspieler-Modus für Adrenalin-geladene Kopf-an-Kopf-Rennen mit bis zu drei Freunden, dank der Wireless LAN Funktion der PSP.

News zum Spiel (3)

Testberichte zum Spiel (1)

Bewertungen [1 lesen] [schreiben]

  • (5,00 Punkte)
    Insgesamt 1 Stimmabgaben

>> Bewertung abgeben <<

Plattform
PSP (01.09.05)
Entwickler
Namco
Verleger
Sony
Website
k.A.

aktuelle News

aktuelle Screenshots

aktuelle Videos

aktuelle Downloads

Most Wanted Content

Rennspiele-Specials

Links

Sim Racing System

GTA 5 - Mehr Infos

Syndication

Für Webmaster, die unsere News auf der eigenen Website einbinden wollen, bieten wir bereits eine Reihe von technischen Möglichkeiten an. Wir liefern aber auch spielebezogene und angepasste Feeds. Sprecht uns an!

AGB und Datenschutz - Impressum - Presse - Feedback - Newsfeed - Partner werden - Weiterempfehlen

Wir verschreiben uns dem Genre Rennspiele, berichten über aktuelle Xbox One, Xbox Series S und X und PS5, PS4, PS3-Rennspiele, kostenlose Rennspiele, Rennspiele für PC, Xbox 360 und andere Plattformen, liefern frische Bilder und Videos und stellen Demos zum Download bereit.

© 2018 - Alle Rechte vorbehalten

SimRacing Deutschland e. V.

MMORPG Games

Underground-Race

NFS-Planet.de

Sim Racing Links

GameRadio.de [ Games-Mag | Video-Reviews | Game-Music ]

NFS-Serie.at

WOBSPEED Simracing Wolfsburg

GameTective

Virtual Motorsport

NfS Headquarter

Alle Partner - Partner werden

Suchmaschinenoptimierung (SEO), Webdesign und CMS Lö¶sungen

Formel 1, Motorsport, DTM, Rallye, Motorrad, MotoGP, Superbike, Formelsport und US-Racing: News, Fotos, Videos, Ergebnisse, Statistiken und vieles mehr

*/