rFactor 2: Juli-Releasekandidat wartet auf testfreudige Simracer

Studio 397 feilt daran das Simracingerlebnis in rFactor 2 weiter zu steigern und bringt mit dem Juli-Releasekandidat Neuerungen und gezielte Überarbeitungen an den Start. Mit welchen einzelnen Maßnahmen das Racing noch intensiver udn realistischer wird, verrät die Zusammenfassung.

rFactor 2: Juli-Releasekandidat wartet auf testfreudige SimracerrFactor 2: Juli-Releasekandidat wartet auf testfreudige Simracer  ZoomDer seit 2022 gültige neue vierteljährliche Veröffentlichungszeitplan von rFactor 2 sieht für den August die Bereitstellung des Quartal 3-Releases vor. Dem vorgreifend hat Studio 397 am Mittwoch den Juli-Releasekandidat der PC-Rennsimulation für alle testfreudigen Simracer bereitgestellt. Das neueste Build steht laut Entwicklerangaben dabei im Fokus von "signifikanten Verbesserungen des Spielerlebnisses".

Neben einem neuen Antiblockierbremssystem und Änderungen des Verhaltens der Traktionskontolle, sind Verbesserungen bei den Streckenlimits und dem rFactor 2 Real Road-System am Start. Real Road 2.0 berücksichtigt nun auch die Streckentemperaturen die sich basierend auf den Wetterbedingungen und abhängig von der Streckennutzung dynamisch ändern. Faktoren wie die Tageszeit, Wolkendichte, Umgebungstemperaturen, der geografische Standort sowie die Intensität der Benutzung der Strecke durch andere Fahrzeuge, Sonnenschein und Schatten fließen in das System ein.

Real Road 2.0, bessere Benutzeroberfläche

"Real Road 2.0 steigert den Realitätsgrad von rFactor 2 erheblich. Die Hinzufügung dynamischer Streckentemperaturen ist etwas, das sich unsere Community hier bei rFactor 2 schon lange gewünscht hat. Daher ist die Einführung dieses Features ein sehr erfreulicher Moment für das Team hier bei Studio 397, und wir freuen uns darauf, es mit euch allen zu teilen, während wir es in den kommenden Monaten verfeinern und verbessern", so das Entwicklerteam, welches darauf hinweist, dass Simracer in der Folge sowohl ihren Fahrstil als auch die Reifenwahl bei längeren Stints anpassen müssen und das Feature die Immersion weiter erhöht.

rFactor 2: Juli-Releasekandidat wartet auf testfreudige SimracerrFactor 2: Juli-Releasekandidat wartet auf testfreudige Simracer  Zoom Um die Nutzung von rFactor 2 möglichst geradlinig zu gestalten, bringt das Build auch weitere Verbesserungen für die Benutzeroberfläche mit sich. Während es sich im Allgemeinen dabei um "Feintuning" und die Beseitigung von Fehlern handelt, gibt es auch eine generelle Änderung. Zur Aufnahme der neuen ABS- und Traktionsckontrolle-Einstellungen wurden die "Elektronik"-Setup-Einstellungen in den neuen Bereich "Engine and Electronics" (zuvor "Engine") eingegliedert. Neu ist auch die Anzeige der Streckentemperatur im Kopfbereich jeder Streckensitzung.

ABS, Traktionskontrolle und Testträger McLaren Senna GTR

Darüber hinaus ist mit dem Juli-Releasekandidat für rFactor 2 auch eine umfangreichere Überarbeitung der Simulation von ABS und Traktionskontrolle verbunden. "Für diesen Juli-RC-Build haben wir diese beiden wichtigen elektronischen Merkmale moderner Rennwagen grundlegend überarbeitet und ihre Verhaltenseigenschaften im Einklang mit ihren Pendants in der realen Welt erheblich erweitert und eine Fülle von Funktionen zur Funktionsanreicherung hinzugefügt", heißt es dazu. Simracer sollen ein noch realistischeres Verhalten des Antiblockiersystems erleben und können zwischen Onboard TC, Power Cut TC und Slip Angle TC wählen.

Die TC für die Leistungsreduzierung steuert, wie stark die Leistung reduziert wird, wenn die TC aktiviert wird, wobei ein höherer Kennfeldwert ein höheres Maß an Leistungsreduzierung simuliert. Der Schlupfwinkel TC steuert, wie viel seitlichen Schlupf ein Auto haben kann, bevor die TC einsetzt, wobei eine höhere Kennlinie weniger Schlupf zulässt. Nicht alle Fahrzeuge verfügen über diese beiden Einstellungen, so dass eine oder beide deaktiviert sein können; in diesem Fall werden sie durch das Hauptkennfeld "Onboard TC" gesteuert. Darüber hinaus steuert das bordeigene TC-Kennfeld auch den Längsschlupf (Vorwärtsschlupf), den die angetriebenen Räder haben können, bevor die TC einsetzt; auch hier bedeutet ein höheres Kennfeld weniger Schlupf.

Darüber hinaus werden zusätzliche ABS/TC-Leuchten am Armaturenbrett für Fahrzeuge eingeführt, bei denen diese Funktionen aktiviert sind. Um die ABS- und TC-Änderungen zu testen, wurden die Änderungen in den McLaren Senna GTR als spezielles Testelement implementiert, der gleichzeitig mit diesem Build veröffentlicht wurde.

Verbessertes Streckenlimitsystem für faires Racing und Tender Spring-Unterstützung

Damit die Rennen in rFactor 2 möglichst fair ablaufen können, führt das Build ferner eine neue Berechnung zur Feststellung von unerlaubtem Abkürzen der Strecke ein. Zur Auswahl stehen drei Streckenlimiteinstellungen - Keine, Default und Strikt - sowohl im Einzelspieler- als auch Multiplayermodus zur Verfügung.

rFactor 2: Juli-Releasekandidat wartet auf testfreudige SimracerrFactor 2: Juli-Releasekandidat wartet auf testfreudige Simracer  Zoom Diese Einstellungen sind mit einem Schwellenwert für Strafen und Verwarnungen bei Verstößen verbunden. In Nicht-Rennsitzungen macht die Strafe die aktuelle und manchmal auch die folgende Runde ungültig, je nach Stärke des Verstoßes. Bei einem Rennen werden den Fahrern Strafpunkte zugewiesen. Bei Überschreiten eines bestimmten Punkteschwellenwerts, der manuell konfiguriert werden kann, erteilt das System dem betreffenden Fahrer eine Durchfahrtstrafe.

Wenn in einem Rennen die Anzahl der Punkte, die in einem einzelnen Vorfall gesammelt wurden, drei Punkte überschreitet, erhält der betreffende Fahrer automatisch eine Durchfahrtstrafe. In Fällen, in denen Strafpunkte in separaten Vorfällen gesammelt werden, werden die Punkte addiert, bis der Fahrer die festgelegte Anzahl an konfigurierten Punkten erreicht, woraufhin eine Durchfahrtstrafe verhängt wird.

Wenn ein Fahrer die Anzahl der Strafpunkte deutlich überschreitet, zum Beispiel durch exzessive Vorteilsnahme, verhängt das System eine Stop-and-Go-Strafe, wobei die Dauer des Stopps von der Schwere des Verstoßes abhängt.

Um die Spieler besser über den Status der Strafpunkte zu informieren, zeigt ein neuer Dialog an, wann ein Fahrer Gefahr läuft einen Verstoß zu begehen. Um eine Strafe zu vermeiden, wird dem Fahrer eine kurze Gelegenheit geboten, langsamer zu fahren, während die Situation berechnet wird, jedoch wird der erforderliche Grad der Verlangsamung nicht angezeigt.

Wenn ein Fahrer einen illegalen Überholvorgang durchführt, während er von der Strecke abweicht, wird in einem Dialog eine Warnung an den Fahrer ausgegeben und ihm empfohlen, den Platz zurückzugeben, wobei dem Fahrer eine kurze Zeitspanne zugestanden wird, um der Aufforderung nachzukommen. Das System ignoriert Fahrzeuge, die von der Strecke abgekommen sind, langsam fahren, sich in den Boxen befinden oder bereits ausgeschieden sind.

Das neue System bietet auch eine beträchtliche Überarbeitung anderer streckenbezogener Verstöße, wie zum Beispiel das Fahren entlang einer Mauer, zu Überholen während einer Untersuchung, Verstöße bei der Boxenausfahrt und das Fahren in der falschen Richtung auf der Strecke.

Und zuguterletzt gibt es noch eine die Fahrzeugabstimmung betreffende Funktionserweiterung in Form der "Tender Springs"-Unterstützung. Worum geht es hierbei?

rFactor 2: Juli-Releasekandidat wartet auf testfreudige SimracerrFactor 2: Juli-Releasekandidat wartet auf testfreudige Simracer  Zoom Eine weiche Feder ist eine zusätzliche Feder, die in der Regel viel weicher als die Hauptfeder ist und dazu dient, die Gesamtfedersteifigkeit zu verändern, in der Regel bis zu einem bestimmten Punkt im Federweg. Danach ist die weiche Feder vollständig zusammengedrückt. Ab diesem Punkt wird jede zusätzliche Kompression nur noch von der Hauptfeder bereitgestellt und die Steifigkeit der Aufhängung kommt ab diesem Punkt nur noch von der Hauptfeder.

Zunächst ist dieses Feature für das Porsche-Cup-Fahrzeug verfügbar welches unter der Überschrift TEST im Fahrzeugauswahlbildschirm zu finden ist.



rFactor 2 - Juli-Releasekandidat:
General
-Updated Track Limits System taking into account many factors to award warning points for infringements, with drivers given a short amount of time post cut to give up any gained time or positions in race.
-Ability to set Track Limits to None/Default/Strict
-Ability to configure number of Track Limit Points before a Drive Through during race sessions.
-Improved calculation of infringement during time off track, taking into account, time gained, distance travelled, throttle application, time off track, speed differentials, positions gained during race, wall riding and more.
-During all sessions invalidate current lap and sometimes next lap, based on how close to the end of the lap and the size of the infringement.
-During race sessions earn warning points, if 3 points are acquired in one go, or you pass the cumulative point limit threshold (5 by default) a drive through is given. The size of penalty increases for extreme cuts.
-Pit Lane Exit violations are now logged and penalized accordingly (May require content updates)
-Wrong Way Driving calculations have been tweaked to be more lenient when far from the track.
-Strict mode intended for eSports, has harsher thresholds and invalidates all off track laps in non-race sessions.
-Improved logging options and ModDev options for analysing cuts.

HUD
-Added current Track Limits points to Penalties MFD Page in Race Sessions.

Graphics
-Driver labels now correctly depth buffer regardless of display mode

UI
-The first launch wizard controls configuration can now be re-run from the “Calibrate controls” page
-Moved “Electronics” setup settings (TC and ABS) under the “Engine” heading, which has been renamed to “Engine & electronics”
-Fixed damage multiplier setting description in singleplayer session settings
-Moved damper setup settings to their own tab
-Fixed sporadic empty car list on server join
-Added “Track Limits Rules” singleplayer setting
-Added “Track Limits Points Allowed” singleplayer race setting
-Added Tender Springs to suspension setup page

Physics
-Dynamic track temperatures based on weather conditions and cars driving on track
-Added improved anti-lock braking and traction control systems. (Only available on the TEST version of the McLaren Senna GTR)
-Added Traction Control Power Cut map to control the amount of TC to apply. (Only available for the new TC)
-Added Traction Control Slip Angle map to control the target (maximum) slip angle before TC activates. (Only available for the new TC)
-Added ABS/TC dash LEDs which show the amount of slip and show when the systems activate
-Added Tender Springs functionality (Only available on the TEST version of the Porsche 991 GT3 Cup)

Networking
-Cars that lag too much or teleport will have collision disabled for 5 seconds.

Sound
-Fixed loops not restarting correctly
-Fixed loud audio spike when loading into multiplayer sessions
-Fixed random shift sounds in the garage
-Separated TC and Pit Limiter events
-Fixed audio loop points
-Fixed spotter and start lights not playing or being delayed
-Fixed game startup without audio device or with +nosound enabled
-Performance: Sound system now uses another thread, eliminating random frame time spikes and improving game performance

Modding
-Batched loading warning pop up messages together for fewer popups (Dev Mode/Scene Viewer)
-Added warning popup for assets exported with default LOD Out for optimization debugging (Dev Mode/Scene Viewer)
-Added cancel button to show no more messages that session (Dev Mode/Scene Viewer)
-Fixed various content issues with Showrooms and Joesville (Dev Mode/Scene Viewer)
-Added Sideview_UI showroom to ModDev for UI screenshots of cars.
-Fixed an issue in MapConverter where it would crash with textures named *_M_.TGA

Known issues
-Tender Spring setup description is missing
-Cut Detection is presently very strict on turbo cars (under investigation)
-Ambient temperature can be set arbitrarily and might not correspond to weather conditions at the track location. This can cause track temps to be very different from the ambient temperature.
-There is no feedback for players when their collision gets turned off (due to lag).
-One dash LED which indicates ABS/locking does not turn on when locking wheels
-Certain car/track combos may not have any sound if the number of effects is low
-Driver labels do not toggle correctly in the monitor



Tags: rF2, rf2, rfactor2, rfactor 2, simracing, Studio 397, juli releasekandidat, details, infos


News zum Thema



aktuelle News

aktuelle Screenshots

aktuelle Videos

aktuelle Downloads

Most Wanted Content

Rennspiele-Specials

Links

Sim Racing System

GTA 5 - Mehr Infos

Syndication

Für Webmaster, die unsere News auf der eigenen Website einbinden wollen, bieten wir bereits eine Reihe von technischen Möglichkeiten an. Wir liefern aber auch spielebezogene und angepasste Feeds. Sprecht uns an!




AGB und Datenschutz - Impressum - Presse - Feedback - Newsfeed - Partner werden - Weiterempfehlen

Wir verschreiben uns dem Genre Rennspiele, berichten über aktuelle Xbox One, Xbox Series S und X und PS5, PS4, PS3-Rennspiele, kostenlose Rennspiele, Rennspiele für PC, Xbox 360 und andere Plattformen, liefern frische Bilder und Videos und stellen Demos zum Download bereit.

© 2018 - Alle Rechte vorbehalten

SimRacing Deutschland e. V.

MMORPG Games

Underground-Race

Sim Racing Links

NFS-Planet.de

GTR4u.de

z0cker.de

Gran Turismo Racing Point

P1-Gaming

RTM-Base - Die Seite mit den Originalen Daten für alle Formel 1 Manager

FMfun

Alle Partner - Partner werden

Suchmaschinenoptimierung (SEO), Webdesign und CMS Lö¶sungen

Formel 1, Motorsport, DTM, Rallye, Motorrad, MotoGP, Superbike, Formelsport und US-Racing: News, Fotos, Videos, Ergebnisse, Statistiken und vieles mehr

*/